10 Filme aus 9 Ländern und deren Regisseure ohne Weltreise kennenlernen? Das ist möglich bei den Internationalen Kurzfilmtagen in Oberhausen, die acht Schülerinnen und Schüler der Film-Werkstatt (Ergänzungskurs „Rund um den Film“) besuchten. Bei Ausflugswetter und mit ebensolcher Laune machte sich die Gruppe am vergangenen Samstagmorgen auf den Weg nach Oberhausen. Als „spannend, interessant und abwechslungsreich“ bezeichneten die Jugendlichen alle Filme, deren Spannbreite vom dokumentarischen Film, über Animationsfilme bis zu Spielfilmen reichten. Deutlicher Favorit war die „Zeitreise“ eines Jugendlichen. Hier setzten der Teenager Martin und sein Vater ein futuristisches, selbst ausgetüfteltes und liebevoll montiertes Auto in Bewegung, bevor sich die Familie schweren Herzens von ihrer Heimat – einem Campingstellplatz - trennen konnte. Beim Filmfestival, das 2018 zum 64. Mal stattfand, hatte das Kinder- und Jugendprogramm zum 41. Mal seinen Platz.

Nach dem Wechselbad der Leinwandgefühle, dem Schnuppern internationaler Filmluft und einem Pausenpicknick kehrte die Truppe mit Werkstattlehrer Markus Schneider zufrieden nach Neukirchen-Vluyn zurück.

DSC 0026 klein

DSC 0032 klein

 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok Ablehnen