Fünftklässler*innen kämpfen in klassenübergreifenden Teams um die Völkerballkrone

Nachdem es in den ersten eineinhalb Wochen vorrangig darum ging, gut in der Gesamtschule anzukommen und zu einer Klassengemeinschaft zusammenzuwachsen, ging es letzten Freitag für „die Fünfer“ vor allem darum, auch die Mitschüler*innen der anderen Klassen besser kennenzulernen.

Nirgendwo geht das einfacher und besser als im sportlichen Mit- und Gegeneinander! Deshalb wetteiferten die Schülerinnen und Schüler auch in diesem Jahr wieder um den Sieg im Völkerballturnier der Schule.
Durch die Methode „Changing-Teams“ (wechselnde klassenübergreifende Mannschaften) sammelten sie dabei nicht nur fleißig Punkte für ihre Klasse sondern auch viele intensive Kontakte mit den Jungen und Mädchen der Parallelklassen. So stand neben dem sportlichen Ehrgeiz, den die Akteure mit vollem Einsatz und viel Freude an den Tag legten, vor allem auch das gemeinsame Miteinander der gesamten Jahrgangsstufe im Mittelpunkt.

Am Ende der gelungen Veranstaltung waren somit alle Schülerinnen und Schüler die Gewinner des Tages. Auch wenn eine Klasse sich ganz besonders über den Turniersieg freuen konnte …

 

IMG 3322

 

 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok Ablehnen